hurrikansandy.com

Hurrikan Sandy

Der Hurrikan Sandy ist ein tropischer Wirbelsturm, der sich im Jahr 2012 im karibischen Meer bildete und dann über Jamaika, Kuba, die Bahamas und schließlich den USA stürmte. Es war der 18. tropische Wirbelsturm sowie der 10. Hurrikan im Jahr 2012, der aus dem Atlantik entstammte.

Verlauf

Am 19. Oktober 2012 wurde zunächst vom National Hurricane Center in den USA ein Tiefdruckgebiet an der nördlichen Küste von Südamerika entdeckt, woraufhin sofort Informationen weitergegeben und Vorbereitungen getroffen wurden. Schon am nächsten Tag folgte die Bestätigung, dass sich sehr wahrscheinlich ein Hurrikan bilden würde. Der noch als Sturm klassifizierte Hurrikan Sandy wüstete über Jamaika und bildete später ein Sturmauge, sodass am 24. Oktober er schlussendlich als Hurrikan verzeichnet wurde. Mit einer Geschwindigkeit von 120 kmh durchquerte Sandy Jamaika und bewegte sich auf Kuba zu, auf seinem Weg dorthin verstärkte sich der Hurrikan Sandy noch, es wurde aus dem Kategorie I-Hurrikan ein Hurrikan der Kategorie II. Früh morgens am 25. Oktober traf Sandy die Küste Kubas und überquerte die Insel Richtung Nord-Osten, um später zu den Bahamas zu gelangen. Dort angekommen, schwächte er sich ab und wurde wieder in Kategorie I eingestuft. Am 29. Oktober erreichte der Hurrikan dann die Ostküste Amerikas und fegte über New Jersey mit einer Windgeschwindigkeit von 150 kmh hinweg. Sandys Wirkungsfeld reichte über New York und Washington bis hin zu Boston und North Carolina im Nord-Osten bzw. Süd-Westen.
Im Landesinneren schwächte sich der Hurrikan Sandy immer weiter ab und verschwand dann.

Auswirkungen

Hurrikan Sandy richtete erhebliche Schäden an.

Hurrikan Sandy richtete erhebliche Schäden an.

Neben unendlich großen Verwüstungen in allen Gebieten sind auch mehrere menschliche Opfer zu verzeichnen gewesen. Im Jamaika starb eine Person und es entstand ein Schaden von 100 Millionen Dollar, während in Kuba schon 11 Menschen starben und ein Schaden von 2 Milliarden Dollar entstand. Am schlimmsten erwischte es Haiti mit 54 Opfern und 21 Vermissten sowie 750 Millionen Dollar Schaden und die Vereinigten Staaten mit 74 Opfern und 71,4 Milliarden Dollar Sachschäden.

Insgesamt gab es 147 Opfer, 21 vermisste und einen Sachschaden von geschätzten 75 Milliarden Dollar unter der Auswirkungen von Hurrikan Sandy.